Kfz-Abmeldung

Umzugstipps: So können Sie Ihr KFZ abmelden

Umzugstipps - Kfz abmeldenGanz gleich, ob ein Umzug oder weil Sie sich ein neues Gefährt kaufen, wenn das alte Auto nicht mehr benötigt oder gar verkauft wird, sollten Sie Ihren Wagen abmelden. Und das ist mittlerweile viel einfacher geworden. In unseren Umzugstipps verraten wir, wie es funktioniert.

Wir empfehlen unseren Artikel: Umzugstipps – Wohnsitz anmelden

Die Außerbetriebsetzung eines PKW

Bis 2007 mussten Sie sich entscheiden, ob Sie eine vorübergehende oder endgültige Stilllegung anstoßen wollten. Wenn Sie Ihr Auto heute abmelden möchten, ist es nicht mehr nötig, sich zu entscheiden. Stattdessen wird das Auto automatisch für maximal 7 Jahre stillgelegt. Wenn Sie allerdings wissen, dass die Stilllegung endgültig ist (beispielsweise aufgrund eines Verkaufs des KFZ), können Sie die endgültige Stilllegung direkt beantragen.

Wo können Sie Ihr KFZ abmelden?

Im Gegensatz zu einer Anmeldung ist es bei jeder Zulassungsbehörde möglich den Wagen abzumelden. Sie brauchen also dafür nicht dort vorstellig zu werden, wo das Fahrzeug angemeldet wurde.

Einer unser wichtigsten Umzugstipps: Sie brauchen nicht einmal selbst bei der Zulassungsbehörde vorsprechen. Jeder, der die nötigen Unterlagen dabei hat, kann Ihr Auto für Sie austragen lassen!

Diese Regelung wurde hauptsächlich deshalb getroffen, um den Gebrauchtwagenverkauf zu erleichtern. Das einfachste Beispiel: Sie verkaufen Ihr Auto an einen Gebrauchtwagenhändler, der das Auto bei Ihnen zu Hause abholt. Nachdem er alle Unterlagen ausgehändigt bekommen hat, kann er den Wagen selbst abmelden.

Welche Dokumente benötigen Sie zum Kfz abmelden?

Bei Umzugstipps steht eines immer vorne an: Achten Sie immer darauf, alle nötigen Dokumente bei sich zu führen. Denn fehlt auch nur ein Dokument, kann der Wagen nicht abgemeldet werden und Sie müssen nochmals bei der Zulassungsbehörde vorstellig werden!

Zum Kfz abmelden benötigen Sie:

  • Den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • Den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Falls Sie endgültig das Kfz abmelden möchten, den Verwertungsnachweis einer zertifizierten Altauto-Annahmestelle
  • Kennzeichen

Beim Kfz abmelden werden die Autokennzeichen entwertet. Dies geschieht, indem die TÜV- und HU-Plaketten entwertet bzw. abgekratzt werden. Falls Sie möchten, können Sie die entwerteten Kennzeichen als Andenken mitnehmen oder direkt bei der Zulassungsstelle lassen.

Müssen Sie persönlich bei der Zulassungsbehörde vorstellig werden?

Nein! Im Gegensatz zu einer Anmeldung, bei der Sie entweder selbst erscheinen oder aber einer anderen Person eine schriftliche Vollmacht ausstellen müssen, ist das Kfz abmelden einfacher. Jeder, der im Besitz der benötigten Unterlagen und des Kennzeichens ist, kann Ihr Auto abmelden – und das an jeder beliebigen Zulassungsstelle.

Online Abmeldung Ihres Wagens

Falls Ihr Wagen ab 2015 neu zugelassen wurde, können Sie auch eine Online Abmeldung vornehmen. Dafür benötigen Sie den Sicherheitscode aus der Zulassungsbescheinigung Teil U, Sicherheitscodes der Siegel auf den Kennzeichen, die Nummernschilder sowie einen neuen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion und dem nötigen Kartenlesegerät.

Was passiert mit der Kfz-Steuer und Versicherung?

Nachdem Ihr Wagen bei der Zulassungsbehörde abgemeldet wurde, werden automatisch das Finanzamt und Ihre Versicherung verständigt.

Für die Versicherung gilt: wird der PKW nicht innerhalb von zwei Wochen wieder auf Ihren Namen angemeldet, wird der Versicherungsschutz in eine sogenannte Ruheversicherung umgewandelt.

Umzugstipps: Diese gilt maximal 18 Monate, nach dieser Frist gilt die Versicherung als endgültig beendet. Wollen Sie den PKW innerhalb dieser 18 Monate erneut anmelden, müssen Sie bei dieser Versicherung bleiben. Nur bei einem Verkauf bzw. Halterwechsel kann die Versicherung gewechselt und frei gewählt werden!

Umzugstipps: So können Sie Ihr Wunschkennzeichen behalten

Nehmen wir an, Sie möchten Ihren alten PKW verkaufen und ein neues Fahrzeug anschaffen. Normalerweise wird das Kennzeichen mit der Abmeldung „frei“ und kann neu vergeben werden. Wenn Sie allerdings Ihr Wunschkennzeichen gerne auch für Ihr neues Fahrzeug nutzen möchten, können Sie dies gegen eine geringe Reservierungsgebühr „blockieren“ lassen, bis das neue Fahrzeug angemeldet wird.

Wie sind die Kosten dafür aufgestellt? Das kommt jedoch auch immer darauf an, bei welcher Zulassungsbehörde Sie vorstellig werden. Generell sagt man, die Kosten belaufen sich auf ca. 5 – 25,- Euro.

Lesen Sie weitere Umzugstipps auf unserem Blog…

Ihr JH-Umzüge & Transporte Team

2018-03-15T20:33:29+00:00

About the Author:

Wenn Sie eine professionelle Umzugsfirma in Halle und Umgebung suchen, sind Sie hier schon an der richtigen Adresse. Aber auch deutschlandweit wird dieser Service angeboten, so dass Ihren Wünschen nach Mobilität nichts im Weg steht. Egal ob Sie den Umzug Halle dafür nutzen, mit Ihrem Betrieb an einen anderen Standort zu ziehen oder Ihr altes Apartment gegen eine größere Wohnung tauschen wollen: Hier haben Sie Ihre Partner für den kleinen oder den großen Umzug.